Das Netzwerk für Arbeitnehmerrechte
Sie befinden sich hier: Start > STANDORTE > Regensburg

REGENSBURG

 

Rechtsanwälte Dr. Rockinger, Riechers, Schloder

Der Schwerpunkt der Tätigkeit unserer Kanzlei liegt im Bereich des Arbeits- und Zivilrechts.

Wir vertreten Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschaften vor jedem deutschen Gericht. Aufgrund unserer Spezialisierung und langjährigen Erfahrung führen wir alle Berufungs- und Beschwerdeverfahren vor allen Landesarbeitsgerichten sowie Revisions- und Rechtsbeschwerdeverfahren vor dem Bundesarbeitsgericht. Zu unseren Mandanten gehören ArbeitnehmerInnen, Betriebsräte und Personalräte aus Klein-, Mittel- und Großbetrieben aller Branchen sowie Gewerkschaften. Wir schulen Betriebsräte, Personalräte und Wahlvorstände zu einer Vielzahl von Seminarthemen. Dabei berücksichtigen wir ihre individuellen Wünsche hinsichtlich Inhalt, Ort und Zeitpunkt der Schulung.

Spezialisiert. Engagiert. Positioniert. Solidarität ist unsere oberste Prämisse!

 

  • Armin Rockinger ¹
  • Fabian Riechers
  • Christoph Schloder

 

 

Kontaktdaten

Margaretenstr. 15, 93047 Regensburg
Tel.: 0941-78869-0
Fax: 0941-78869-22
E-Mail: Kontakt@RA-Partner-BR.de
www.RA-Partner-BR.de

 

**********************************************************

¹ Fachanwalt/Fachanwältin für Arbeitsrecht

Aktuelles
AiB-Artikel: Betriebsrat und Versetzung

Von Rechtsanwältin Alexandra Kötting, Essen

Gegen kein anderes Beteiligungsrecht des Betriebsrates wird in der Praxis so oft verstoßen wie gegen das Mitbestimmungsrecht bei personellen Einzelmaßnahmen. Aber Verstöße überhaupt zu erkennen und dagegen vorzugehen, ist schwierig. Wir geben Tipps.


Mandat der SBV stößt an die Decke

BAG, 04.11.2015 - 7 ABR 62/13

Besteht in einem Konzern nur eine Schwerbehindertenvertretung (SBV) auf Betriebsebene, ist sie nicht automatisch befugt, alle schwerbehinderten Beschäftigten des Konzerns zu vertreten. Dafür ist, ebenso wie in den Betrieben ohne eigene SBV, der jeweilige Betriebsrat zuständig.


Betriebsratswahl

Beschäftigte dürfen beim Frühstück beschließen

Die Arbeitnehmer eines selbstständigen Betriebsteils können formlos beschließen, an der Betriebsratswahl des Hauptbetriebs teilzunehmen. Wenn acht Beschäftigte des selbstständigen Betriebsteils anlässlich des wöchentlichen Frühstücks mündlich die Entscheidung treffen, an der Betriebsratswahl des Hauptbetriebs teilzunehmen, ist das gesetzeskonform – so das LAG Düsseldorf.